Anlagenplanung mit Smap3D Plant Design

Um die Effizienz bei der Anlagenplanung und -konstruktion zu steigern, stellen wir Ihnen ein komplettes Lösungspaket bereit. Smap3D Plant Design, als durchgängige Softwarelösung für die 2D-/3D-Anlagen- und Rohrleitungsplanung, bietet eine vollständige Implementierung und somit eine optimale Prozesskette im Anlagenbau.

Smap3D

Mit Smap3D bieten wir Ihnen ein Komplettpaket für den Anlagenbau: In einer Stand-alone-Anwendung erstellen Sie 2D-Schemapläne; Informationen über die dort definierten Anlagenkomponenten und anfallende Änderungen werden ins SOLIDWORKS Modell übergeben; dort werden Anlagenkomponenten positioniert und Rohrleitungen geroutet; auf Basis der 3D-Leitungsführung werden normgerechte Rohrleitungs-Isometrien abgeleitet.

Smap3D P&ID
  • In der Stand-alone-Anwendung Smap3D P&ID erstellen Sie normgerechte R+I-Fließbilder, die Sie projektbezogen verwalten. Im Lieferumfang sind verfahrenstechnische Symbolbibliotheken nach DIN EN ISO 10628 und ANSI/ISA 5.x enthalten. Optional können neue Symbole mit einem systemeigenen Editor erstellt oder vorhandene per DXF/DWG importiert werden. Über die Projektdatenbank werden Voreinstellungen definiert, die Beschriftung von Rohrleitungen und Komponenten automatisiert, Plausibilitäten geprüft und Berichte erstellt, die als Zeichnungsblatt oder exportierbare Tabelle gespeichert werden.
Smap3D Piping
  • Mit dem SOLIDWORKS Add-in Smap3D Piping erstellen Sie auch komplexeste Rohrleitungsführungen mit einem unerreichten Automatisierungsgrad. Grundlage dafür sind die in einer zentralen Datei speicherbaren Rohrleitungsklassen, mit denen Sie alle denkbaren Aspekte eines Rohrleitungstyps vorspezifizieren: Durchmesser, Druck, Temperatur, Medium, Heizmantel, verfügbare Armaturen und Instrumente etc. Selbstverständlich können Rohrleitungen gebogen und mit Schweißspalten ausgestattet werden, mit Fittings und Überlappungen ausgeführt werden oder automatisch in Teilsegmente fester Länge gesplittet werden.

    Ultimatives Alleinstellungsmerkmal ist, dass alle Änderungen am Schemaplan aus Smap3D P&ID automatisch an das 3D-Modell kommuniziert werden. Smap3D Piping verfügt über einen eigenen Routing-Algorithmus und benötigt keine SOLIDWORKS Routing Lizenz.
Smap3D Isometric
  • Ein unumgänglicher Standard im Anlagenbau sind normgerechte Rohrleitungs-Isometrien. Smap3D Isometric erstellt diese auf Basis von ISOGEN-Technologie per Mausklick, inklusive einer Stückliste, die auf die 2D-Zeichnung gestempelt werden oder als externe Datei gespeichert werden kann. Darin können gängige Kriterien wie Gesamtrohrlänge, Zuschnittslänge, Schweißnahtbedarf etc als Filter genutzt werden.
Smap3D ScanToCAD
  • Das in SOLIDWORKS Premium enthaltene Zusatzmodul ScanTo3D erlaubt ein Reverse Engineering von Consumer-Produkten. Smap3D ScanToCAD hingegen stellt gescannte Anlagenbau-Umgebungen bereit, um sie im 3D CAD als Umgebungsgeometrie nutzbar zu machen. Mit ScanToCAD setzen Sie mehrere Scans zu einer Gesamtumgebung zusammen. Aus diesen 100 %-Szenen kann der Anwender exakt die lokalen Bereiche auswählen, die er als Umgebungsgeometrie konkret benötigt. ScanToCAD überführt Regelgeometrien aus der Punktewolke ins CAD-Modell und unterstützt dabei alle gängigen Scannerformate inklusive ASCII, Faro, Leica etc.

Rohrleitungen planen

leicht gemacht