Engineering Newcomer 2018

  • Abfüllvorrichtung gewinnt Nachwuchsförderpreis

Zum fünften Mal vergaben norelem und CADENAS mit Unterstützung des Bundesarbeitskreises Fachschule für Technik und der Solidpro GmbH den Engineering Newcomer Preis an herausragende (Hoch-)Schulprojekte.

Abfüllvorrichtung gewinnt Nachwuchsförderpreis Engineering Newcomer 2018

Platz 1 erzielten in diesem Jahr drei Schüler der Städtischen Technikerschule München: Korbinian Koch, Michael Balletshofer und Christoph Falk. Die Abfüllvorrichtung für Hobby- und Kleinstbrauer überzeugte die Jury. Mit dieser Vorrichtung können kohlensäurehaltige Getränke aller Art aus verschiedensten Gärbehältern unter einem konstanten Prozessdruck abgefüllt werden. Die integrierte Messeinheit sichert die richtige Füllmenge der Flaschen an jeder der vier unabhängigen Füllstationen und beendet den Abfüllvorgang automatisch. Neben der eigentlichen Abfüllvorrichtung befindet sich die Verschlusseinheit. Mit dieser können die befüllten Flaschen verschiedener Größen ganz einfach mit einem Kronkorken verschlossen werden. Belohnt wurden Sie und Ihre Bildungseinrichtung jeweils mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 EUR.

Dominic Mayer und Christoph Leibl, ebenfalls von der Städtischen Technikerschule München, konnten sich mit ihrem Kunststoffschredder und Extruder den zweiten Platz sichern. In Ihrer Projektarbeit entwickelten Sie einen Lösungsansatz um Kunststoffabfall wiederzuverwerten. Damit gingen Sie auf die aktuelle Problematik der zunehmenden Verschmutzung der Weltmeere ein. Der Schredder zerkleinert Plastikmüll und erhitzt es anschließend im Extruder, so dass ein wiederverwertbares Kunststoffilament für den 3D Druck entsteht. Mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 EUR wurden die Schüler sowie die Bildungseinrichtung belohnt.

Den dritten Platz erhielten Marcus Dietze, Patrick Klieber, Bastian Knorr und Tobias Guttenberger von der Grundig Akademie Nürnberg. Bei Ihrem Projekt „X-Duster“ handelt es sich um einen Wüstenbuggy für den Offroad-Bereich mit über 1.230 Einzelteilen. Belohnt wurde Ihr Projekt mit 500 EUR. Die betreuende Bildungseinrichtung erhielt ebenfalls 500 EUR.

Auch in diesem Jahr wurde die kreativste Bildungseinrichtung anhand der Ewigenliste gekürt und mit einem Preisgeld von 500 EUR belohnt. Die Ewigenliste orientiert sich an der Anzahl der Einsendungen einer Bildungseinrichtung. So erhält die Einrichtung für jedes eingereichte Projekt einen Punkt. Die Gewinnerschulen erhalten für Ihre Platzierung zusätzliche Punkte. Die Ewigenliste wird seit 2014 geführt. Wir beglückwünschen in diesem Jahr ganz herzlich die Städtische Technikerschule München, die mit einer Gesamtpunktzahl von 39 Punkten Platz 1 erfolgreich verteidigen konnte.

Beitrag teilen

Zurück zur Übersicht

SOLIDPRO

BLOG