SOLIDWORKS 2020: Vorschau der Neuheiten

Auch dieses Jahr wurden am letzten Tag der SOLIDWORKS World 2019 die Neuerungen von SOLIDWORKS 2020 vorgestellt. Zu diesen Neuheiten gehören bpsw. SOLIDWORKS-Routing, Baugruppen und deren Komponenten, flexible Teile, den Detaillierungsmodus für Zeichnungen, verfügbare Markups uvm. Folgend wird auf die neuen Features im Einzelnen eingegangen.

SOLIDWORKS World 2019: Neue Funktionen im Überblick

Neue Funktionen in SOLIDWORKS 2020

Die neuen Funktionen wurden dieses Jahr von den Moderatoren Mark Barrow, Megan Duane und Michael Steeves aus dem SOLIDWORKS NEWS NETWORK (SNN) Studio vorgestellt.

Die vorgestellten Neuerungen im Einzelnen:

  • Verlaufsstetige G3-Übergänge für Splines
    Neben tangentenstetigen und krümmungsstetigen Übergängen können Splines nun auch mit einer G3-Kontinutität an andere Skizzensegmente angeschlossen werden. Bisher war dafür ein manueller Workaround erforderlich, der sich bei Parameteränderungen nicht konsistent verhielt – nun gibt es dazu einen Constraint, um die Krümmung zwischen Spline und Nachbargeometrie kontinuierlich verlaufen zu lassen.
Torsionskontrolle
  • Schnittansichten parallel zum Bildschirm
    Modellansichten können nicht nur anhand von planaren Modellelementen geschnitten werden, sondern auch parallel zum Bildschirm – inklusive dynamischer Aktualisierung beim Rotieren des Modells. Die Schnitttiefe kann bei gedrückter STRG-Taste über das Mausrad dynamisch verändert werden.
Schnittansicht am Bildschirm
Schnittansicht am Bildschirm
  • Erweiterte Hüll-Komponenten
    Die Basiskomponenten einer Hüll-Komponente können nun aus mehreren Unterbaugruppen stammen. Hüll-Komponenten können mit Hilfe eines neuen Publishers definiert und für das koordinierte Bearbeiten grosser Baugruppen in Konstruktionsteams verwendet werden.
Umschlagkomponenten an Unterbaugruppen
  • xShape
    Leistungsfähige Sub-D-Modellierung als Ergänzung zum parametrischen SOLDWORKS xDesign.
xShape
  • xDesign
    Browserbasiertes parametrisches 3D-Modellierungswerkzeug auf der 3DEXPERIENCE Plattform.
xDesign
  • 3DEXPERIENCE Plattform Connector für SOLIDWORKS
    Der Name ist Programm: ein Plug-In für SOLIDWORKS MCAD, um das Desktop-System mit dem Cloud-Backbone der 3D Experience Plattform zu verbinden. Der CAD Anwender erhält Zugang zu cloud-basierten Collaboration Apps und neuen cloud-basierten Modelling-Tools.
3DEXPERIENCE Plattform Connector für SOLIDWORKS
  • Flexible Einzelteile in Baugruppen
    Analog zu flexiblen Unterbaugruppen können nun auch Einzelteilkomponenten flexibel geschaltet werden, um Bewegungen – bspw von Federn und Manschetten – abzubilden. Die Einzelteilmodelle werden anhand ihrer Einbausituation dynamisch aktualisiert, ohne dass separate Konfigurationen oder Gleichungen erstellt werden müssen.
Bewegliche Teile
Bewegliche Teile
Bewegliche Teile
  • Detailing Mode für Zeichnungen
    Mit einer neuen Option können sehr grosse, auch mehrblättrige Zeichnungen geladen und detailliert werden. Alle typischen Beschriftungselemente inkl Maßtoleranzen, Textformatierungen und Stücklistensymbolen sind verfügbar. Anders als bei abgelösten Zeichnungen werden keine separaten Dateien generiert.
Detaillierungsmodus für Zeichnungen
Detaillierungsmodus für Zeichnungen
Detaillierungsmodus für Zeichnungen
Detaillierungsmodus für Zeichnungen
  • Markup
    Textanmerkungen und grafische Hervorhebungen können nun für Einzelteile, Baugruppen und Zeichnungen erstellt werden. Markups können mittels Touchmonitor und mittels Maus erstellt werden – sowohl in SOLIDWORKS MCAD als auch im eDrawings Viewer.
3DMarkup
3DMarkup
3DMarkup
3DMarkup
3DMarkup

Schon in wenigen Monaten werden nicht nur alle neuen Funktionen sondern auch die Betaversion für SOLIDWORKS 2020 verfügbar sein.

Sie möchten darüber informiert werden? Dann melden Sie sich gleich zu unserem Solidpro Newsletter an.

Beitrag teilen

Zurück zur Übersicht

SOLIDPRO

BLOG