SOLIDWORKS World 2018: Highlights des zweiten Tages

Auch der zweite Tag der SOLIDWORKS World 2018 hatte einiges zu bieten. Vorgestellt wurden unter anderem interessante Produktentwicklungen mit SOLIDWORKS von Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen, die im Folgenden näher erläutert werden.

General Session | Tag 2

Die General Session am zweiten Tag wurde durch Suchit Jain, SOLIDWORKS Vize Präsident für Strategie und Community, eröffnet. Suchit Jain betonte gleich zu Beginn, welchen hohen Stellenwert die stetig wachsende SOLIDWORKS Community für ihn hat. Diese Wertschätzung seitens Suchit Jain zog sich durch die komplette General Session des zweiten Tages. Denn über fünf Millionen Ingenieure, Konstrukteure und Designer nutzen SOLIDWORKS jeden Tag für ihre innovativen Konstruktionen und Produkte.

Darüber hinaus spielen auch aufstrebende Startups für SOLIDWORKS eine große Rolle. Um diese zu unterstützen wird durch das SOLIDWORKS Entrepreneur-Programm in diese neuen Unternehmen investiert. Neben kostenloser Software werden dem Unternehmen auch Mentoren zur Seite gestellt. Die schönsten Erfolgsgeschichten des Entrepreneur-Programms und deren Produkte wurden beim Startup-Produkt-Showcase vorgestellt.

SOLIDWORKS Entrepreneur-Programm
Boom Supersonic auf der SOLIDWORKS World 2018

Startup-Produkt-Showcase

Boom Supersonic, ein Luft- und Raumfahrtunternehmen, das an einem wirtschaftlich rentablen Überschallflugzeug arbeitet, liefert eine der Erfolgsgeschichten des Entrepreneur-Programms. Bei Boom Supersonic wird das gesamte Flugzeug mithilfe von SOLIDWORKS konstruiert - nicht nur Teile des Flugzeugrumpfes oder die Innenausstattung. Für die Entwicklung des Flugzeuges werden SOLIDWORKS Produkte, wie CADPDMSimulation und AR/VR eingesetzt.

Als nächstes begrüßte Marie Planchard, Director of SOLIDWORKS Education, Kyoungchul Kong, CEO der SG Robotics und Professor an der Sogang Universität. Das Unternehmen SG Robotics beschäftigt sich mit dem Bau von angetriebenen Exoskeletten, um Menschen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität beim Gehen zu helfen. In nur fünf Stunden ist es möglich einen Patienten zu scannen und mittels 3D-Druck individuell angepasste Teile zu drucken.

3DEXPERIENCE Marketplace

Ein weiteres Thema stellte der 3DEXPERIENCE Marketplace dar. Diese E-Commerce-Plattform bietet Unternehmen auf der ganzen Welt bedarfsorientierte Produktion und den Erwerb von Bauteilen an. Der 3DEXPERIENCE Marketplace bietet zwei Dienste: Make und PartSupply, auf welche innerhalb von SOLIDWORKS zugegriffen werden kann.

Mit Marketplace Make können Sie Ihre Teile auf die reibungsloseste Art und Weise herstellen lassen und mit den führenden Online-Fertigern weltweit zusammenarbeiten, quer über alle Fertigungsprozesse hinweg: 3D-Druck, CNC-Bearbeitung, Spritzguss, Blech und vieles mehr. Auf zwei Service-Ebenen, Make Community und Make Enterprise, bietet die Plattform 50 qualifizierte digitale Hersteller mit über 500 verschiedenen Maschinen, um alle Konstruktionen zu realisieren.

  • Make Community ist ein Service, welcher für jeden SOLIDWORKS-Anwender zugänglich ist, der einen Fertigungsdienstleister benötigt.
  • Make Enterprise bietet die gleichen Funktionen und ermöglicht Einkäufern zusätzlich die Konfiguration von Dienstleistern unter Berücksichtigung bestehender Vereinbarungen und Preisgestaltungen sowie die Einbeziehung von Anbietern, die nicht öffentlich auf dem 3DEXPERIENCE Marketplace gelistet sind.

 

3DEXPERIENCE Marketplace

Marketplace PartSupply ist ein umfassender und intelligenter Online-3D-Komponentenkatalog. Mit über 600 qualifizierten Lieferanten stehen jedem Nutzer von SOLIDWORKS weltweit über 30 Millionen Bauteile zur Verfügung. Es war nie einfacher, Teile zu finden, sie zu vergleichen oder nach Bauteilen zu suchen, die bestimmte parametrische Eigenschaften eines CAD-Modells verwenden. Und das Beste daran: Durch die Integration in SOLIDWORKS kann das Bauteil, sobald das Richtige gefunden wurde, einfach via Drag & Drop in SOLIDWORKS eingefügt werden.

Der 3DEXPERIENCE Marketplace stellt eine bahnbrechende Veränderung im Engineering-Bereich dar. Es ermöglicht Ingenieuren, Konstruktions- und Fertigungsspezifikationen durchzuspielen und zusammenzuarbeiten, Angebote verschiedener Dienstleister zu vergleichen und die beste Option auszuwählen. Zudem reduziert es Risiken und Fehler, verwaltet alle Aspekte der Transaktionen zwischen Käufern und Verkäufern und gewährleistet eine vollständige Rückverfolgung. Der 3DEXPERIENCE Marketplace ist wegweisend für eine neue Art von Geschäftsbeziehungen, Förderung von Innovationen und schafft somit einen enormen Mehrwert für Industrieunternehmen.

SOLIDWORKS Meta Integration

Zusätzlich erwähnte Suchit Jain drei neue Bereiche, die die Zukunft des Ingenieurwesens prägen: VR/AR, 3D-Druck und das Internet der Dinge, kurz IoT.

Die SOLIDWORKS Meta Integration verkürzt den Prozess der Aufnahme eines CAD-Modells in ein AR/VR-Modell. Mit den neuen Funktionen, die in diesem Jahr eingeführt werden, können Sie ein CAD-Modell direkt in AR/VR-Umgebungen aufnehmen. Meta CEO und Gründer Meron Gribetz lieferte eine Live-Demonstration, die einem das Gefühl gab, als wäre sie direkt aus Tony Starks (Ironman) Workshop herausgerissen worden. Meron Gribetz rief ein Motorradmodell auf, führte eine Konstruktionsprüfung durch und zeigte ein Fahrrad in Originalgröße auf der Bühne.

Der nächste Schwerpunkt war der 3D-Druck inklusive drei Ankündigungen von neuen Partnerschaften mit mit 3D-SystemsDesktop-Metal und Nano-Dimension. Suchit Jain gab auch bekannt, dass ab heute alle SOLIDWORKS User mit aktivem Wartungsvertrag Zugriff auf die neue Anwendung "3DXpert for SOLIDWORKS" haben werden, die von 3D Systems entwickelt wurde. Diese Partnerschaft wird es einfacher machen, 3D-druckbare Modelle zu konstruieren und zu optimieren und wird die Möglichkeit bieten, Konstruktionen leicht für den 3D-Druck vorzubereiten.

Die General Session am zweiten Tag endete mit einer beeindruckenden Präsentation von Brent Bushnell, CEO des Ingenieur-und Unterhaltungsunternehmens Two Bit Circus. Brent Bushnells Vortrag war ein Beispiel für das Beste, was die SOLIDWORKS Community zu bieten hat. Seine Leidenschaft, sich auf Menschen, seine Arbeit und Kollegen einzulassen, begeisterte die Zuschauer. Somit überraschte es auch nicht, dass Brent Bushnell Erlebnisse schaffte, wie bspw. Tequila-Wolken, Flammenbehälter und Roboter als Barkeeper. Abgesehen von den beeindruckenden Projekten war die Botschaft hinter Brent Bushnells Vortrag einfach: Engagement ist der Schlüssel zu kreativen Konstruktionen. Laut ihm gibt es keine bessere Erfahrung als das wirkliche Leben und jeder in der SOLIDWORKS Community hat die Werkzeuge und die Fähigkeiten, etwas Innovatives, Fesselndes und Unvergessliches zu (er)schaffen.

Morgen berichten wir vom dritten und letzten Tag der SOLIDWORKS World und in den nächsten Tagen erfahren Sie alles über die neuen Technologien, die SOLIDWORKS 2019 für Sie bereit hält. Bleiben Sie gespannt!

Beitrag teilen

Zurück zur Übersicht

SOLIDPRO

BLOG