Studio System

Studio System+

​Bürotauglicher, preiswerter Metall-3D-Drucker. Entwickelt für Ingenieure. ​

Eine ganzheitliche Lösung

Das Studio System ist eine dreiteilige Lösung, bestehend aus Drucker, Debinder und Sinterofen, die den 3D-Metalldruck automatisiert. Die im Leistungsumfang enthaltene cloudbasierte Software von Desktop Metal ermöglicht einen automatisierten, softwaregesteuerten Workflow auf allen Stufen des Fertigungsprozesses. Das zu erstellende Bauteil wird in der für den Bauprozess optimalen Lage im Bauraum positioniert und von der Software in mathematisch berechnete Schichten zerlegt (Slicing). Im nächsten Schritt generiert die Software automatisch die Aufmaße für Schrumpfung, Werkzeugbahnen und die Verfahrwege.​

Erforderliche Stützkonstruktionen für das Erstellen von Überhängen und komplexen Geometrien werden, sofern notwendig, automatisch berechnet. Die aufbereiteten Druckdaten werden anschließend mit allen Parametern an den Studio System+ Drucker übertragen.

Sicher für das Büro

Ohne Laser und Pulvermaterial ist das Studio System+ für jede Einrichtung sicher im Gebrauch. Im Gegensatz zu anderen Systemen gibt es keine speziellen Voraussetzungen oder Geräte von Drittanbietern – notwendig sind nur Strom und eine Internetverbindung.

Einfach zu verwenden

Von der vereinfachten Modellvorbereitung bis hin zum leichten Entfernen der Stützkonstruktionen von Hand, erleichtert das Studio System+ das Drucken von Metallteile im eigenen Haus. Die integrierte Software automatisiert den Prozess, um das Raten von Teilen mit guter Metallurgie zu vermeiden.

Maßstabsgetreu gedruckt

Das System ist so konzipiert, dass es sich an die unterschiedlichen Geschäftsanforderungen anpasst. Die Software generiert automatisch kundenspezifische Baupläne, die für mehrteilige Aufträge optimiert sind, während die erhöhte Debinder- und Sinterkapazität einen skalierbaren Durchsatz für die Produktion kleiner Stückzahlen ermöglicht.

Studio System+ Drucker

Drucker

Der Studio System+ Drucker wurde für eine einfache Installation und Anwendung entwickelt. Der Prozess basiert auf dem erprobten und weit verbreiteten Kunstoff-3D-Druckverfahren, dem Fused Filament Fabrication (FFF). Im Gegensatz zu laserbasierten Systemen, welche das Metallpulver selektiv schmelzen, extrudiert der Studio-Drucker in Stäben gebundenes Metallpulver und beseitigt die damit verbundenen Sicherheitsbedenken. Neue Funktionen wie z.B. innenliegende Wabenfüllungen erzeugen leichtere Teile mit höherer Festigkeit. Ebenfalls ist das Studio System+ mit einem hochauflösenden Druckmodus und einer Bauraumkamera zur Live-Überwachung des Druckprozesses ausgestattet.

Studio System+ Debinder

Debinder

Im Studio System+ Debinder werden die gedruckten Teile (Grünlinge) in Entbindungsflüssigkeit eingetaucht, welches das Primärbindemittel löst und eine offenporige Kanalstruktur im gesamten Bauteil als Vorbereitung für das Sintern schafft. Durch die emissionsarme Konstruktion des Debinders kann dieser in einer Büroumgebung sicher eingesetzt werden. Die automatische Destillation und Aufbereitung des Lösungsmittels bewirkt, dass ein Auffüllen von diesem zwischen den Durckzyklen nicht erforderlich ist. Zu den Funktionen des Studio Systems+ gehören verstellbare Werkstückträger, die für eine optimale Chargen-Verarbeitung ausgelegt sind.​​

Studio System+ Sinterofen

Sinterofen

Der Studio System+ Sinterofen ist ein vollautomatisches, industrielles Sintersystem, welches durch seine einfache Bedienung und bürofreundliche Dimensionierung hervorsticht. Der Ofen erhitzt die gedruckten Bauteile gleichmäßig bis kurz unter ihren Schmelzpunkt, wodurch das Sekundärbindemittel vollständig entfernt wird und die Metallpartikel miteinander verschmelzen. Dadurch werden die Bauteile von 96 - 99,8 Prozent ohne Eigenspannungen, wie sie bei laserbasierten Systemen auftreten, verdichtet. Das System ist mit einem verstellbaren Regalsystem für eine optimale Chargenverarbeitung ausgestattet.

Wie es funktioniert

1 Vorbereitung

Vorbereitung – Desktop Metal Studio System

Sichere, webbasierte Softwarekonstrukte erstellen Pläne aus STL- oder CAD-Dateien und generieren automatische Unterstützung und Steuerungsparameter basierend auf Teilegeometrie und Material.​​

2 Drucken

Drucken – Desktop Metal Studio System

Schicht für Schicht wird ein Grünling geformt, indem gebundene Metallstäbe – Metallpulver, das durch Wachs und Polymerbindemittel zusammengehalten wird - in einem sogenannten Bound Metal Deposition™ Verfahren extrudiert.​​​

3 Entbinden

Entbinden – Desktop Metal Studio System

Der Grünling wird in eine spezielle firmeneigene Entbindungsflüssigkeit getaucht, wobei das primäre Bindemittel aufgelöst wird und eine offenporige Kanalstruktur im gesamten Teil zur Vorbereitung des Sinterns erzeugt wird.​​

4 Sintern

Sintern – Desktop Metal Studio System

Wenn das Teil auf Temperaturen nahe dem Schmelzen erhitzt wird, wird verbleibendes Bindemittel entfernt und Metallteilchen verschmelzen miteinander, wodurch sich das Teil zu 96-99,8% verdichtet.​​

Ihre Vorteile

Keine Verwendung von giftigen und explosionsgefährdeten Metallpulvern

Keine gefährlichen Laserstrahlen

Keine verzugsverursachenden Wärmespannungen innerhalb der Bauteile

Weitestgehend emissions- und abfallfrei

Atemschutzmasken werden nicht benötigt

Keine geschweißten Stützkonstruktionen (einfaches Ablösen von Hand)

Ganzheitliches System - keine zusätzliche Sonderausstattung von Drittanbietern notwendig

Keine besonderen baulichen Voraussetzungen

Keine externe Be- und Entlüftung

Kein speziell ausgebildetes Bedienpersonal - entwickelt für Ingenieure

Video Thumbnail
Production System

Production System

​Das erste Metall-3D-Drucksystem für die Massenfertigung! ​

Eine ganzheitliche Lösung

Das Production System ist die ideale Lösung für komplexe hochleistungsstarke Metallteile bei hohen Stückzahlen. Neben den wesentlichen Vorteilen der additiven Fertigung, wie Flexibilität (Just-in-Time) und Produktindividualisierung, stellt das Production System dank der hohen Geschwindigkeit, der Qualität und den niedrigen Stückkosten eine echte Alternative zu herkömmlichen Fertigungsverfahren dar.​

Hohe Geschwindigkeit

Die revolutionäre Single Pass Jetting (SPJ)-Technologie besticht durch Geschwindigkeiten von bis zu 12.000 cm3/h und ist damit um das hundertfache schneller als laserbasierte Systeme. Durch bidirektionales Drucken entlang der X-Achse, ermöglicht SPJ die Herstellung von Metallteilen binnen weniger Minuten. Da kein Werkzeug benötigt wird, ist dies der schnellste Weg, um komplexe Metallteile herzustellen.

Niedrige Stückkosten

Kostengünstiges Metallspritzguss (MIM)-Pulver, hoher Durchsatz und einfache Nacharbeit sorgen für Stückkosten, welche mit der traditionellen Fertigung absolut konkurrenzfähig und bis zu 20 Mal niedriger als herkömmliche Metall- 3D-Drucksysteme sind.

Hohe Produktivität

Im Vergleich zu laserbasierten Verfahren, bei denen die Bauteile direkt auf eine Bauplatte gedruckt werden, liegen die Teile beim Production System frei im Pulverbett und können ineinander verschachtelt werden, was eine maximale Ausnutzung des Bauraums und somit eine hohe Produktivität der Anlage ermöglicht.

Wie es funktioniert

1 Drucken

Drucken – Desktop Metal Production System

Ein fahrbarer Druckschlitten, ausgestattet mit über 32.000 Druckdüsen verteilt Millionen von Tröpfchen pro Sekunde über das zuvor fein aufgetragene und verdichtete Pulverbett.​​

2 Crosslink

Crosslink – Desktop Metal Production System

​​​Die in der Build-Unit enthaltenen gedruckten Teile werden in der Crosslink-Station thermisch behandelt, wobei das Lösungsmittel herausgelöst und der verbleibende Binder verfestigt wird, um die Teile vor dem Entpulvern zu stabilisieren.

3 Entpulvern

Entpulvern – Desktop Metal Production System

Die Bauteile werden der Build-Unit entnommen und von jeglichen losen Pulverrückständen in Spalten oder Kanälen etc. befreit, um Sie für das Sintern vorzubereiten.​​

4 Sintern

Sintern – Desktop Metal Production System

​​Der Ofen erhitzt die gedruckten Bauteile gleichmäßig bis kurz unter ihren Schmelzpunkt, wodurch das verbleibende Bindemittel vollständig entfernt wird und die Metallpartikel zu einem homogenen Bauteil miteinander verschmelzen.

Ihre Vorteile

Patentiertes SPJ-Drucktechnologie

Bis zu 100 Mal schneller als laserbasierte Systeme

Druckgeschwindigkeiten von bis zu 12.000 cm3/h

Bidirektionales Drucken

Einfaches Ablösen von Stützkonstruktionen durch Trennschicht aus Keramik

Niedrige Stückkosten durch hohe Druckgeschwindigkeiten und geringe Anforderungen an das Metallpulver

Shop System

Shop System

​Das weltweit erste Metall Binder Jetting System entwickelt für den Mittelstand. Ab 150.000 EUR.

Einfach zu bedienen und anzuwenden

Das für den modernen Maschinenbau konzipierte Shop-System fügt sich nahtlos in Ihre Arbeitsabläufe ein. Produzieren Sie Teile mit überlegener Oberflächengüte und Auflösung im Vergleich zu laserbasierten Systemen zu einem Bruchteil der Kosten.

Beispiellose Produktivität

Steigern Sie die Leistung Ihres Shops. Bedrucken Sie mühelos Metallteile für den Endverbrauch mit der Qualität, Oberflächengüte und Toleranzen, die für die Bearbeitung erforderlich sind.

Hervorragende Druckqualität

Drucken Sie kundenfertige, hochauflösende Teile mit unglaublich feinen Funktionsdetails. Erzielen Sie Oberflächenbeschichtungen von nur 4 μ Ra aus dem Ofen und <0,1 μ Ra mit Massenveredelung. Das Shop-System produziert vollständig dichte, feste Teile, ohne dass ein Entbinden oder Füllen erforderlich ist.

Wie es funktioniert

1 Drucken

Drucken – Desktop Metal Shop System

Für jede Schicht verteilt der Drucker Metallpulver auf dem Aufbaubett und sprüht gezielt ein Bindemittel aus, um loses Pulver zu binden und die Teilegeometrie zu definieren. Schicht für Schicht werden Metallpulver und Bindemittel abgeschieden, bis das gesamte Bauvolumen mit gebundenen Teilen und dem umgebenden losen Pulver gefüllt ist.​​

2 Entpulvern

Entpulvern – Desktop Metal Shop System

Sobald ein vollständiger Bau abgeschlossen ist, wird die Baukiste entfernt und in eine Pulverstation zum Schüttgut- und Feinentpudern gebracht - mit Hilfe eines handgehaltenen Luftpick. Loses Pulver wird von den Teilen entfernt und über ein eingebautes Pulverrecyclingsystem mit Pulversiebung zurückgewonnen.​​

3 Sintern

Sintern – Desktop Metal Shop System

​​Entpulverte Teile werden in einem werkstattgerechten Hochdurchsatzofen zum Batch-Sintern auf Tabletts gegeben. Mit einem externen Gasanschluss und Temperaturen von bis zu 1400 ° C ist der Shop System-Ofen in der Lage, qualitativ hochwertiges und zuverlässiges Sintern in einem shopfreundlichen Format zu liefern.

Ihre Vorteile

Erschwingliche schlüsselfertige Lösung

Vereinfachte Nachbearbeitung

Optimierte Pulver & Parameter

10x schneller

Flexible Batch-Jobs

Hochauflösender Druck

Adaptive Druckmaschine

5x Druckredundanz

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann fragen Sie jetzt unverbindlich bei uns an.
Wir unterbreiten Ihnen gerne ein attraktives Angebot, zugeschnitten auf Ihre individuellen Anforderungen.