Wissenswertes

Exportieren Sie Ihre komplette Baugruppen oder einzelne Bauteile in kürzester Zeit per Knopfdruck in Ihr VR-Headset um sich beispielsweise mit einer virtuellen Begehung über den aktuellen Projektstatus zu informieren.

Was können Sie mit SolidVR tun bzw. erreichen?

01

Konzepte evaluieren.

02

Virtual Prototyping.

03

Änderungskosten reduzieren.

04

Ergonomie prüfen.

05

Time-to-Market beschleunigen.

06

Produktreife maximieren.

07

Servicefähigkeit verbessern.

Welche Hardware wird benötigt?

01

Vorhandene Solidworks Workstation ist in der Regel ausreichend.
Leistungsrelevant ist vor allem die Grafikkarte.

02

Beispielkonfiguration:

  • Intel® Core i7-9700K / Intel Xeon 2125 / 2225
  • 32GB RAM, 512GB SSD Festplatte (oder mehr)
  • Microsoft Windows 10 Professional 64Bit
  • Videoausgang: DisplayPort / HDMI 1.4 oder neuer
  • Einen USB-Anschluss 3.0 oder höher
  • Bluetooth für die Kopplung der VR-Controller: ab Version 5
  • Grafikkarte:
    Nvidia® Quadro RTX 3000 / RTX4000 / RTX 5000
  • VR Headset z.B. HP Reverb G1 / G2 Virtual Reality Headset / HTC Vive
    oder Headset das von SteamVR unterstützt wird
  • SOLIDWORKS 2019

#1 Virtual Reality

Einfach machen mit SolidVR

Das SOLIDWORKS Add-in wurde in Zusammenarbeit mit dem SOLIDWORKS-Reseller Solidpro GmbH und den VR-Spezialisten von CMC Engineers GmbH entwickelt. Anwender der führenden CAD-Software SOLIDWORKS haben mit SolidVR ab sofort neue und eindrucksvolle Möglichkeiten zur Präsentation Ihrer Produkte in einer virtuellen Umgebung.

Dabei schafft SolidVR einen einfachen und kostengünstigen Weg aus der SOLIDWORKS-Software Umgebung hinein in die virtuelle Realität. Überdies überträgt das Add-in, ganz ohne Vorkenntnisse, die aktuelle Baugruppe in eine VR-Szene. Diese kann daraufhin direkt im Anschluss mit angeschlossener VR-Brille betrachtet und begangen werden.

Infolgedessen haben SOLIDWORKS-Anwender mit SolidVR die Möglichkeit, unterschiedliche Praxisanforderungen an das Produkt noch während der Entwicklungsphase zu evaluieren und zu prüfen. Nachträgliche Korrekturen können dabei jederzeit einfach, zeitnah und kostenwirksam umgesetzt werden..

#2 Funktion & Anwendung

Funktionalitäten und Anwendungsgebiete von SolidVR

Durch die direkt in SOLIDWORKS integrierte Lösungen haben Sie, im Gegensatz zu anderen VR-Softwarelösungen, den Vorteil einer 1:1-Darstellung der Baugruppe sowie der Übernahme des Strukturbaums in die VR-Szene. Überdies können einfach und schnell Schnittansichten dargestellt, mit dem Modell interagiert oder Messungen durchgeführt werden.

Mit der Virtual Reality Lösung können Sie unterschiedlichste und vielseitige Anwendungsgebiete abdecken: Konzepte evaluieren oder validieren, die Verbesserung der Servicefähigkeit oder die Reduzierung von Fehlern sowie der Kosten während der Entwicklungsphase sind nur ein paar Aufzählungen aus der umfangreichen Liste. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihren Stakeholdern gerade in der aktuellen Situation von Covid-19 Ihre Produkte in einer hochwertigen Präsentation vorzustellen und das virtuell!

#3 Vorteile SolidVR

Die Vorteile von SolidVR

  • Begehen Ihrer Baugruppe mit geringstem Aufwand
  • Direkt aus SOLIDWORKS in VR über das SolidVR Add-in
  • Einfache Einbindung des Add-ins in SOLIDWORKS mit nur einem Klick
  • Kein Konvertierungsaufwand
  • Einfache und intuitive Bedienung ohne Schulung
  • Plug and Play mit bestehender CAD-Hardware
  • 8-mal schnellere Umrechnung in VR als über den Export oder Import von STEP-Dateien

#4 Überzeugen Sie sich selbst!

Prüfen Sie SolidVR auf Herz und Nieren.

Sie benötigen mehr Informationen oder möchten das SolidVR Add-in gerne auf Herz und Nieren prüfen? Kein Problem! Schreiben Sie uns eine E-Mail an hardware@solidpro.de. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit VR Ihre Produktentwicklung auf eine neue Stufe stellen.

Die kostenlose Testversion von SolidVR können Sie hier herunterladen.